Politik

Die demokratische Grundordnung unseres Landes gibt einem jedem die Möglichkeit, mitgestaltend tätig zu werden. Ich finde es wichtig, sich in irgendeiner Form an der Entwicklung unserer Gesellschaft zu beteiligen und nicht nur zu „meckern“, sondern auch zu versuchen, Änderungen herbeizuführen und zu gestalten.

Es wird immer deutlicher, wie wichtig ehrenamtliches Engagement in unserer heutigen Zeit ist. Ich habe großen Respekt vor Menschen, die sich in irgendeiner Form einbringen, sei es in Parteien, Vereinen, Jugendarbeit, Bürgerinitativen etc. Es ist eine große staatliche Verpflichtung, dieses Engagement zu würdigen, zu schützen und zu fördern.

Seit 1991 ist die Christlich Demokratische Union (CDU) meine politische Heimat. Für mich ist es wichtig, christliche Überzeugungen in die Politik einzubringen.

Ich war früher in der Jungen Union meiner Heimatstadt Stolberg aktiv und habe dort verschiedene Ämter im Stadtverbandsvorstand bekleidet. Zudem war ich Mitglied im CDU-Ortsverbandsvorstand Stolberg-Münsterbusch.

Bedingt durch meine Studien und die damit einhergehenden – auch örtlichen – Veränderungen war ich lange Zeit inaktives Parteimitglied. Erst nach meinem Zuzug in Weilerswist habe ich wieder begonnen, hier aktiv zu werden. Seit 2013 bin ich Mitglied des Gemeindeverbandsvorstandes Weilerswist sowie des Kreisvorstands CDU Euskirchen.

Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 habe ich für den Kreistagswahlbezirk 1 des Kreises Euskirchen kandidiert und habe diesen Wahlbezirk direkt gewonnen. Somit bin ich Mitglied des Kreistages Euskirchen und vertrete dort die Weilerswister Interessen.